UNSER BESTREBEN: EINE ZUSAMMENARBEIT IM GESUNDHEITSWESEN MIT ALLEN RELEVANTEN PARTNERN

Netzwerk

Verbandsmitgliedschaften

Wir sind vernetzt! Der TCM Fachverband ist Mitglied bei folgenden Organisationen:

Die FAMS setzt sich aus verschiedenen Verbänden der Alternativmedizin zusammen. Sie führt Verhandlungen mit Krankenkassen und Kantonen und ist zuständig für Medienarbeit.
Als Ansprech- und Verhandlungspartner für die Öffentlichkeit, Politik und andere Verbände und Vereinigungen füllt sie eine wichtige Lücke in der Landschaft der Alternativmedizin. Durch die koordinierte Zusammenarbeit werden die einzelnen Verbände gestärkt und die Interessen der Alternativmedizin einheitlicher und stärker vertreten.

Die OdA AM vertritt verschiedene Mitgliedorganisationen bei der Gestaltung, Entwicklung und Umsetzung der Berufsbildung Alternativmedizin. Sie ist Zuständig für die Durchführung der Höheren Fachprüfung HFP und vergibt das eidgenössische Diplom. Sie nimmt die Interessen Ihrer Mitgliederverbände in den Bereichen Berufsbildung und Berufsbildungspolitik durch aktive Vertretung der nichtärztlichen Alternativmedizin wahr.

Die ETCMA ist eine europäische Organisation mit Sitz in Brüssel, die über 6000 TCM-Praktizierende aus ganz Europa vertritt.  Mitglieder sind Länder respektive nationale Organisationen wie der TCM Fachverband Schweiz, die somit ihre Mitglieder vertreten. Das Ziel ist einerseits Informationen und Aufklärungen über die Traditionelle Chinesische Medizin, sowohl bei Berufsleuten wie auch bei der Öffentlichkeit, zu verbreiten und andererseits die Entwicklung der TCM voranzutreiben. Die ETCMA ist weder eine regierungs- noch eine profitorientierte Organisation. Mitglied dieser Organisation kann jeder Verband werden, der ähnliche Ziele im entsprechenden Land verfolgt. Die aktuellen Mitglieder-Verbände stammen aus England, Belgien, Holland, Finnland, Deutschland, Schweden und aus der Schweiz (TCM Fachverband Schweiz).

Das Centrum für Therapiesicherheit in der Chinesischen Arzneitherapie (CTCA) ist ein Zusammenschluss der wesentlichen Fachgesellschaften für Chinesische Arzneitherapie in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie kompetenter Einzelpersonen. Sie verpflichten sich der Sicherheit in der Anwendung der chinesischen Arzneiheilkunde und setzen für den Erhalt dieser wertvollen Therapierichtung ein.

Dank dem Einsatz unserer Mitglieder sind wir in den wichtigen Organisationen massgebend vertreten:

Claudia Suleck ist seit 6. April 2017  im Vorstand der OdA AM und dort zuständig für „innere Dienste“. Sie kümmert sich im Gremium proaktiv um die Nachwuchsförderung. Durch Ihre Tätigkeit kann der TCM Fachverband direkten Einfluss auf Verhandlungen und Planungen nehmen.

Alexandra Nievergelt vertritt den TCM Fachverband in der Politischen Kommission (PoKo) der OdA AM. Die PoKo steht primär mit Behörden und Versicherungen im Kontakt.
Dank ihrem Engagement in der PoKo haben wir direkten Einfluss auf die Verhandlungen mit Kantonen und Versicherungen.

Francesca Becchio und Alexandra Nievergelt vertreten den TCM Fachverband als Delegierte in der European TCM Association (ETCMA). Die ETCMA vernetzt die nationalen TCM-Verbände in Europa und engagiert sich unter anderem in der Forschung.

Simon Becker setzt sich beim CTCA (Centrum für Therapiesicherheit in der Chinesischen Arzneitherapie) für die fachgerechte Anwendung durch gut aus- und weitergebildete Therapeuten und den Einsatz einer gesicherten Arzneiqualität ein.

smallteaserbox2
switzerland-1758854_960_720

Kantone

Gemäss Bundesverfassung ist das Gesundheitswesen kantonal geregelt, das heisst, dass wir es mit 26 verschiedenen Gesundheitsgesetzen, gleich vielen Verordnungen und einer Unmenge von kantonalen Reglementen zu tun haben. Dies hat natürlich zur Folge, dass auch jeder Kanton seine eigenen Vorschriften zur Erteilung der Berufsausübungsbewilligung an unsere Mitglieder hat. Der Verband ist bestrebt, mit allen kantonalen Gesundheitsbehörden Vereinbarungen zur Zulassung unserer Mitglieder zu treffen.

Informationen für Mitglieder

Krankenkassen

Die Krankenkassen garantieren der Bevölkerung den notwendigen Versicherungsschutz u. a. bei Krankheit. Als Kostenträger der entsprechenden Behandlungen gehören sie zu den wichtigsten Partnern unseres Verbands.

Viele Krankenkassen haben die Anerkennung von Therapeuten an Firmen (EMR, ASCA und andere) delegiert. Der TCM Fachverband Schweiz hat mit den meisten dieser Firmen ein sehr gutes Verhältnis und handelt im gegenseitigen Einvernehmen.

Krankenkassen-Übersichtsliste (nur für Mitglieder)

Krankenkassen Team
dav

TCM Arzneipflanzen

TCM-Arzneipflanzen zum Anfassen und Erkunden
Ein Gemeinschaftsprojekt des TCM Fachverbands Schweiz und der ZHAW zu Lern- und Forschungszwecken

Traditionelle Chinesische Medizin wird nicht nur in China, sondern inzwischen weltweit praktiziert. Die dafür verwendeten Pflanzen sind bei uns jedoch noch praktisch unbekannt. Im ersten Lern- und Forschungsgarten in der Schweiz, auf dem Gelände des ZHAW-Campus Grüental in Wädenswil, wird ein Grundsortiment von über 100 Pflanzenarten gezeigt, welches kontinuierlich auf 200 Arten erweitert werden soll. www.tcm-garten.ch

TCM Therapeuten

Kompetente Fachleute unter einem Dach – TCM Fachverband Schweiz
Die in diesem Verzeichnis geführten TCM TherapeutInnen erfüllen die Anforderungen eines diplomierten Mitglieds beim TCM Fachverband Schweiz. Sie sind ausgewiesene und zertifizierte TCM-Therapeuten mit fundiertem schulmedizinischem Wissen, die mit fachgerechten Therapien und Behandlungen Ihre Beschwerden lindern und heilen. www.tcm-therapeuten.ch

RZ_logo_tcmtherapeuten_d_cmyk_rund_verl2
TCM-sozialforum

TCM Sozialforum

TCM ohne Grenzen  (ehem. TCM-Sozialforum) ist eine Plattform für weltweite Hilfsprojekte, in deren Rahmen sozial benachteiligte Menschen mit Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) unterstützt werden.
Besonders in Entwicklungsländern bietet die TCM angesichts des Mangels an medizinischer Grundversorgung, Medikamenten und medizinischem Personal die Möglichkeit, effektiv und selbst unter schwierigen Bedingungen zu helfen.

Durch TCM, allen voran der Akupunktur, kann kostengünstig- sowohl präventiv als auch heilend—behandelt werden. Zudem kommt die Chinesische Medizin ohne teuren Diagnoseeinrichtungen wie Labor oder Röntgen aus.

Lesen Sie mehr

TCM ohne Grenzen ist politisch neutral. Die Hilfe des Patienten steht im Vordergrund.

 TCM ohne Grenzen achtet die lokalen, religiösen und kulturellen Strukturen. Die Würde der Bevölkerung wird respektiert. Unser Motto lautet: Integration statt Manipulation!

Wir haben mit TCM ohne Grenzen bereits vor einiger Zeit die Grundlage geschaffen, neben langfristigen Projekten auch in Katastrophen- und Notsituationen schnell zu handeln und mit TCM direkt vor Ort Hilfe zu leisten. www.tcmohnegrenzen.org